Plötzlich Millionär: Mit einem Los der NKL zum VIP-Bankkunden werden

Mit einem Los der NKL zum VIP-Bankkunden werden

Wer sich sein ganzes Leben lang danach gesehnt hat, die Einkommensleiter nach oben zu klettern, sollte sich die Gewinnmöglichkeiten der NKL-Lotterie (Lotteriestart ist jeweils der 1. April und der 1. Oktober eines jeden Jahres) einmal näher ansehen. Neben der Rentenlotterie, bei der es Sofortrenten in Höhe von 5.000 bis 10.000 Euro zu gewinnen gibt, haben die Teilnehmer noch viele weitere Möglichkeiten, über Nacht reich zu werden.

Besonders interessant ist der Millionen-Joker, mit dem man sich zusätzliche Chancen auf einen Gewinn von einer Million Euro sichern kann. Innerhalb von sechs Monaten wird diese Summe 230-mal unter die Leute gebracht. Ehe man es sich versieht, zählt man zu den oberen Zehntausend – zumindest, was das Vermögen betrifft.

Wenn das Bankkonto plötzlich millionenschwer ist, verändert sich alles – nicht zuletzt das Verhalten der Hausbank. Auf einmal gilt man als wichtig und wird als VIP-Kunde eingestuft. Lesen Sie im Folgenden, welche Vorzüge es hat, in der Hierarchie der Bankkunden weit oben zu stehen.

VIP-Bankkunden genießen eine Sonderbehandlung

Vermögende Kunden genießen bei Banken eine Behandlung, von der andere nur träumen können. Anstatt sich am Schalter anzustellen, wird man nach dem Betreten der Filiale in einen Beratungsraum geleitet, wo Erfrischungsgetränke warten. Der Kunde erhält eine ausführliche Beratung – nicht von irgendjemandem, sondern von den besten Anlageexperten, die die Bank aufbieten kann.

Ab welchem Vermögensbetrag man zum erlesenen Kreis der VIP-Kunden zählt, ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Bei manchen Geldinstituten gehört man bereits ab einem Anlagevermögen von einer Viertelmillion Euro zu den „Big Boys“, bei Privatbanken kann diese Schwelle unter Umständen bei einer Million Euro liegen. In jedem Fall bekommt man einen persönlichen Kundenbetreuer zur Seite gestellt, der sich um die Verwaltung des Vermögens kümmert.

Keine Warteschleifen mehr

Die individuelle Vermögensberatung bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich. Wenn es der Kunde wünscht, arbeiten die Wertpapierspezialisten der Bank auf Grundlage der zuvor vereinbarten Anlagerichtlinien eigenständig, sodass man nicht dazu gezwungen ist, bei jeder Transaktion selbst mitwirken zu müssen. Hat man Fragen oder Probleme, wird man prompt zu seinem Vermögensberater durchgestellt – das minutelange Festhängen in Warteschleifen gehört damit der Vergangenheit an.

Als Bonbon werden VIP-Kunden häufig Sonderkonditionen bei den Verwaltungskosten gewährt. Dies betrifft nicht nur die Verwaltung des Vermögens, sondern auch andere Bereiche – beispielsweise die Kreditvergabe. Ein weiterer Vorteil sind höhere Zinssätze, die umso stärker ins Gewicht fallen, je größer die Einlage ist. Legt man beispielsweise 5 Millionen Euro zu einem Zinssatz von 1,5 Prozent an, summieren sich die Erträge nach einem Jahr auf 75.000 Euro. Eine Anhebung um 0,2 Prozentpunkte lässt den Zinsgewinn um stattliche 10.000 Euro anwachsen.

Plötzlich öffnen sich verschlossene Türen

Neben den oben beschriebenen Vorteilen genießen Lottogewinner noch weitere Privilegien. Dazu gehört insbesondere der Zugriff auf Premium-Kreditkarten. Diese werden inzwischen von fast allen bekannten Kreditkartenfirmen ausgegeben. Auch einige Banken haben dieses lukrative Geschäft für sich entdeckt und offerieren ihren besten Kunden Premium-Karten, die wie ein Türöffner wirken.

Im ausgebuchten In-Restaurant werden beim Vorlegen einer Premium-Kreditkarte auf einmal Plätze frei. Möchte man eine spontane Party mit prominenten Gästen feiern, genügt ein Anruf bei der 24-Stunden-Hotline des Anbieters – schon werden die nötigen Schritte in die Wege geleitet. Sonderservices wie ein Chauffeurdienst, Mietwagen-Upgrades oder kostenfreier Zutritt zu exklusiven Hotel-Lounges sind in den Jahresgebühren von Premium-Kreditkarten zumeist inbegriffen.

Die wohl bekannteste Premium-Kreditkarte ist die American Express Centurion Card, die auch als „Black Card“ bezeichnet wird. Um diese zu bekommen, muss zunächst über einige Jahre hinweg ein hoher sechsstelliger Jahresumsatz generiert werden. Zu zahlen sind eine Aufnahmegebühr von 4.000 Euro sowie ein Jahresbeitrag von 2.000 Euro. Beantragen kann man eine „Black Card“ übrigens nicht – American Express lädt den Kunden dazu ein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*



This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg
Lotto online spielen, Lotto spielen im Internet, Glücksspirale, Samstagslotto, Mittwochslotto located at Altenbergring 66 , 97999 Igersheim, GE . Reviewed by 128 customers rated: 5 / 5